Klein Pampau (ots/bda) – Am 6. Oktober um 2.10 Uhr konnten durch das Polizeiautobahn- und Bezirksrevier Ratzeburg zwei Männer im Alter von 47 und 41 Jahren in Roseburg festgenommen werden. Vorausgegangen war ein versuchter Pkw-Diebstahl eines neuen Hyundai Santa Fe in Klein Pampau. Zwei Personen wurden durch den wachsamen Fahrzeugbesitzer um 1.55 Uhr aufgeschreckt und flüchteten zu Fuß in unbekannter Richtung. Aufgrund der guten Personenbeschreibung seitens des Zeugen führte eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den zwei Personen bei einer Fahrzeugkontrolle zum Erfolg.  Bei der Durchsuchung ihres Fahrzeuges konnten sogenannte Tatmittel im Zusammenhang mit dem versuchten Kfz-Diebstahl aufgefunden und sichergestellt werden. Auf Antrag der Staatanwaltschaft hat das Amtsgericht Lübeck am heutigen Tage wegen Fluchtgefahr Untersuchungshaftbefehle gegen die Beschuldigten erlassen. Beide schweigen bislang zum Tatvorwurf. Sie wurden in die Justizvollzugsanstalten Lübeck und Neumünster verbracht. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei Ratzeburg geführt. Gegenüber dem Wochenendanzeiger zeigten sich die Besitzer begeistert vom schnellen Fahndungserfolg und bedankten sich ausdrücklich bei der Polizei. Zukünftig werden sie ihr älteres Fahrzeug vor dem Neuwagen parken, um einen Deibstahl zu erschweren, betonen sie. Den Funk-Schlüssel zu schützen, damit dessen Code nicht abgefangen werden kann, dürfte ebenfalls eine Variante sein. Allerdings scheint nach Ansicht der Eigentümer eine Alufolie nicht ausreichend.

Copyright Wochenanzeiger vom 10. Oktober 2020